Login

Nachdem wir beim letzten Mal in der Landesliga als Turniersieger aus der Halle gingen, trafen wir am vergangenen Samstag in der Verbandsliga auf stärkere Gegner. 

Das erste Spiel spielten wir direkt gegen die Heimmannschaft Beiertheim. Im ersten Satz mussten wir uns hier erst einmal einspielen und verloren den Satz so leider mit 24:26. Der nächste Satz verlief ohne die anfänglichen Fehler des ersten Satzes und wir gewannen ihn verdient. Den dritten und entscheidenden Satz meisterten wir nach schönen Ballwechseln auch und so gewannen wir das erste Spiel. 

Unsere nächsten Gegner war die Mannschaft aus Brötzingen, die uns durch ihre guten Aufschläge und unseren fehlenden Annahmen nach 2 Sätzen besiegt hatte. 

Nach einem gewonnen und einem verlorenen Spiel ging es im dritten Spiel um den 3. Platz. Leider verließ uns hier die Konzentration und die Annahmen wurden zu einem großen Problem. Auch wenn wir bei den Aufschlägen kaum Fehler gemacht hatten, konnten wir keinen Satz für uns entscheiden.

Als 4. Platz von 6 endete für uns der zweite Spieltag in Beiertheim. 

Für den nächsten Spieltag werden wir noch ein paar Strategien besprechen, damit es nächstes mal auch für einen Platz auf dem Treppchen reicht. 

Es spielten:

Annalena, Anabel und Nika

Nachdem wir beim letzten Mal in der Landesliga als Turniersieger aus der Halle gingen, trafen wir am vergangenen Samstag in der Verbandsliga auf stärkere Gegner. 
Das erste Spiel spielten wir direkt gegen die Heimmannschaft Beiertheim. Im ersten Satz mussten wir uns hier erst einmal einspielen und verloren den Satz so leider mit 24:26. Der nächste Satz verlief ohne die anfänglichen Fehler des ersten Satzes und wir gewannen ihn verdient. Den dritten und entscheidenden Satz meisterten wir nach schönen Ballwechseln auch und so gewannen wir das erste Spiel. 
Unsere nächsten Gegner war die Mannschaft aus Brötzingen, die uns durch ihre guten Aufschläge und unseren fehlenden Annahmen nach 2 Sätzen besiegt hatte. 
Nach einem gewonnen und einem verlorenen Spiel ging es im dritten Spiel um den 3. Platz. Leider verließ uns hier die Konzentration und die Annahmen wurden zu einem großen Problem. Auch wenn wir bei den Aufschlägen kaum Fehler gemacht hatten, konnten wir keinen Satz für uns entscheiden.
Als 4. Platz von 6 endete für uns der zweite Spieltag in Beiertheim. 
Für den nächsten Spieltag werden wir noch ein paar Strategien besprechen, damit es nächstes mal auch für einen Platz auf dem Treppchen reicht. 
Es spielten:
Annalena, Anabel und Nika

Erfreulicher Weise haben sich in dieser Saison ein paar mehr Mannschaften für den Spielbetrieb der U14 männlich gefunden, so dass sogar eine Aufteilung in Verbandsliga und Landesliga möglich war und damit die Teams an jedem Spieltag auf- und absteigen können. Beide Ligen trafen sich mit insgesamt 8 Teams in der Eichelgartenhalle. Unsere Jungs mussten in der Verbandsliga gegen die uns bereits bekannten starken Mannschaften des HTV1, HTV2 und TV Bühl antreten. Klares Tagesziel war der Klassenerhalt mit einem Sieg gegen den TV Bühl.

Schon im 1. Spiel gegen den HTV2 zeigten die Jungs eine starke Abwehrleistung auch wenn sie das Spiel mit 2:0 Sätzen verloren. Gegen den TV Bühl benötigten unsere Jungs einen Augenblick, um ins Spiel zu kommen und gaben den 1.Satz mit 20:25 Punkten ab. Im 2. Satz drehten die Jungs dann so richtig auf und jetzt hatten die Bühler keine Chance mehr, der Satz ging mit 25:13 Punkten an uns und auch im Tiebreak hatten die Jungs stets die Nase vorn und holten sich verdient den Sieg und Klassenerhalt. Ein weiterer Sieg im 3 Spiel gegen den HTV1 wäre nun natürlich die Kür gewesen und im 1. Satz waren die Jungs auch nah dran, doch ganz hat es noch nicht gereicht, aber wer weiß, was der nächste Spieltag bringt. Der Saisonstart war auf jeden Fall schon mal verheißungsvoll.

 

Für die VSG spielten: Cian, Clemens, Jonas, Levi und Paul

 

 

Am Samstag den 12.10.19 hatten die U16 Mädchen des VSG Ettlingen/Rüppurr ihren ersten Heimspieltag in der Albgauhalle.Das erste Spiel gegen den TSG HD-Rohrbach gewannen sie  Leichtigkeit gegen den schon in der Bezirksliga gewonnenen Gegner 2:0. Das nächste Spiel gegen den SV Sinsheim 1 verloren sie immerhin sehr knapp, der SVS 1 gewann am Ende 27:25 im zweiten Satz. Das Spiel um den 3.Platz des Turniers spielten sie gegen den SV Sinsheim 2. Dieses war nach einer etwas längeren Pause schwerer zu meistern. Der SVS 2 gewann den ersten Satz. Jedoch legten die VSG Mädels nach und gewannen den zweiten Satz, es gab also einen dritten Satz, den sie schließlich mit 15:11 gewannen . Letztendlich wurden es der 3.Platz dieses Heimspieltages.
Es spielten: Eva, Tessa, Isabell, Sonique, Anna und Alina für den VSG Ettlingen/Rüppurr

Am Samstag den 12.10.19 hatten die U16 Mädchen des VSG Ettlingen/Rüppurr ihren ersten Heimspieltag in der Albgauhalle.Das erste Spiel gegen den TSG HD-Rohrbach gewannen sie  Leichtigkeit gegen den schon in der Bezirksliga gewonnenen Gegner 2:0. Das nächste Spiel gegen den SV Sinsheim 1 verloren sie immerhin sehr knapp, der SVS 1 gewann am Ende 27:25 im zweiten Satz. Das Spiel um den 3.Platz des Turniers spielten sie gegen den SV Sinsheim 2. Dieses war nach einer etwas längeren Pause schwerer zu meistern. Der SVS 2 gewann den ersten Satz. Jedoch legten die VSG Mädels nach und gewannen den zweiten Satz, es gab also einen dritten Satz, den sie schließlich mit 15:11 gewannen . Letztendlich wurden es der 3.Platz dieses Heimspieltages.
Es spielten: Eva, Tessa, Isabell, Sonique, Anna und Alina für den VSG Ettlingen/Rüppurr

An einem sonnigen Samstagmorgen machte sich die U16 der VSG Ettlingen/Rüppurr zu ihrem 2. Spiel nach Eppingen auf. Das erste Spiel gegen Brötzingen verloren die Mädel mit 25:15 in beiden Sätzen. Im Spiel machten sich sehr viele eigene Fehler breit die dann auch zu vielen Abstimmungschwierigkeiten führten. Das 2. Spiel wurde 2:0 gegen den Gastgeber Eppingen mit 25:7 und 25:11 gewonnen. Somit landete die VSG auf dem 2. Platz in der Vorrunde und traf im Platzierungsspiel um den 3. Platz auf die Manschaft vom Beiertheim die in ihrer Vorrunde ebenfalls auf Platz 2 landete. In diesem Spiel war Beiertheim der klare Favorit, zudem die Manschaft eine tolle Vorrunde gespielt hatte. Ettlingen hatte sich jedoch zum Ziel gesetzt den Gegner kräftig zu ärgern. Im Spiel selber gelang das auch Phasenweise, es reichte aber nicht um Beiertheim einen Satzverust aufzuzwingen. Das musste leider 2:0 ( 25:20 25:22) abgegeben werden. Es spielten für die VSG: Alina, Alena, Ida, Carla, Emilia, Emma, Naomi, Lucy, Isabel, Annika, Cecilia.