Login

Bei hochsommerlichen Temperaturen fand am 13./14.07. das Beachcamp der U12-U14 statt. Wir starteten mit einem gemütlichen Grill- & Beachabend zusammen mit den Eltern. Die Stimmung war nicht nur bei den Kids auf den Feldern, sondern auch bei den Eltern sehr ausgelassen, so dass der Grillabend sich bis in die Dunkelheit zog. Als dann auch die letzten Eltern den Heimweg angetreten hatten, konnten wir endlich zu unserer Nachtwanderung aufbrechen. Während sich anschließend die ersten zum Schlafen ins Zelt zurückzogen, beschlossen andere zusammen mit Julia samt Schlafsack auf die Beachfelder zu übernachten und sich morgens von den ersten Sonnenstrahlen wecken zulassen. Frühmorgens wurden dann gleich fleißig geheime Pläne geschmiedet, die schließlich für unseren Brötchenboten Alexia sehr nass enden sollten, natürlich nachdem Annika die Brötchen ins Trockene gerettete hatte. Während die einen sich bei Frühstück stärkten, ließen sich andere in der Sonne trocknen, wozu eigentlich? Denn gut gestärkt macht so eine große Wasserschlacht doch noch mehr Spaß! Gut gelaunt, müde und noch nicht ganz trocken, standen somit plötzlich die Eltern schon zum Abholen bereit und das Camp war viel zu schnell vorbei.

Am 22./23.06. fand unser diesjähriges Beachcamp der U16/U18 statt. Wie immer starteten wir mit einem gemütlichen Grill- und Beachabend zusammen mit den Eltern. Nachdem das tolle Spenden-Büfett geplündert worden war und die Temperaturen so langsam fielen, verabschiedeten sich die Eltern und wir verbrachten einen schönen Abend auf der Beachanlage. Kaum wurde des dunkel, kam auch schon die Frage nach dem Start der Nachtwanderung, doch dieser zog sich vorerst aus dubiosen Gründen noch etwas hin. Doch dann war es endlich soweit, unter leichtem Protest wurden Taschenlampen und Handy eingeschossen und dann konnte es endlich losgehen. Wie immer stand die Frage im Raum, hat sich jemand im Wald versteckt und wenn ja, schaffen sie es uns zu erschrecken, oder nicht??? Auch in diesem Jahr hatten wir es wieder geschafft ein paar nette Schreckgespenster zu organisieren, so dass die Nachtwanderung zu einem Riesenspaß für beide Seiten wurde. Nach der Nachtwanderung verzogen sich die ersten dann in ihre warmen Schlafsäcke, einige versuchten noch lange Zeit den Temperaturen zu trotzen, aber bei "nur noch" 9°C trieb es schließlich auch die Letzten in den kuscheligen Schlafsack. Am nächsten Morgen konnten wir dann noch bei schönstem Sonnenschein frühstücken und ein wenig beachen, bevor es leicht müde, aber gut gelaunt nach Hause ging.

Einen großen Dank auch nochmal an unsere Schreckgespenster und unseren Grillmaster Holger, danke für eure tolle Unterstützung!!!

 

Kaum war die Saison abgeschlossen, ging es auch direkt mit der Vorbereitung der nächsten Saison weiter. In drei Terminen schaffte Rolf Döhrer es auch dieses Jahr wieder mit viel Spaß, kleinen Anekdoten und einem großen Praxisanteil 18 Jugendlichen für das Schiedsrichterwesen zu begeistern. Ganz, großen Dank a Rolf und herzlichen Glückwunsch an alle neuen Jugendschiedsrichter!

Vom 11.-13.05 hatten wir die Mädels des derzeitigen Bezirkskaders des NVJ auf unseren schönen Beachanlage zu Gast. Da es für die Mädels ihr erster Beachlehrgang war, war die Aufregung dementsprechend groß und nachdem die Zelte aufgebaut waren, nahmen die Mädels unter Conny Bückl´s Leitung ihren ersten Kontakt mit dem tiefen Sand unserer Felder auf. Nach einer ruhigen Nacht, wurde bei strahlendem Sonnenschein auch am nächsten Tag kräftig trainiert und geschwitzt. In der Nacht wurde es dann durch ein aufziehendes Gewitter etwas ungemütlich, so dass die Mädels sicherheitshalber ins Veriensheim flohen. Doch das hielt die Kadermädels nicht davon ab, am nächsten Tag trotz Regen und wesentlich kälterer Temperaturen zusammen mit nicht Kaderspielerinnen am 1. Beachspielfest der Saison teilzunehmen. Immerhin 14 Teams, darunter auch 5 VSG Spieler/innen, bewiesen, dass Beachvolleyballer/innen hart im Nehmen sind und spielten mit viel Spaß ihr erstes Beachurnier der Saison.

Das nächste Beachspielfest findet am 10.06. in Heidelberg statt.

Beim JVP am vergangenen Wochenende in Sinsheim , erreichten die Mädels von Trainerin Alexia einen guten 4.Platz und zeigten mit 3 Siegen und 1Niederlage erneut eine gute Leistung.

Die Gruppeneinteilung seitens des Verbands war etwas merkwürdig und so traf man im ersten Spiel auf den VC Eppingen. Für viele auch neutrale Zuschauer war das eigentlich schon das vorweggenommene Endspiel. Im ersten Satz waren die Mädels aus Eppingen, das aktivere und wachere Team und gewannen den Satz klar mit 25-12.Das sollte allerdings der einzig schlechte Satz der VSG Mädels an diesem Tag bleiben. Unbeeindruckt vom Rückstand, zeigten jetzt Caro, Lara , Isabel , Emma und Emilia was sie können und gewannen Satz zwei mit 25-10. Im entscheidenden dritten Satz, war dann der VCE das etwas bessere Team und holte sich diesen mit 15-11.

Nach einem souveränen zwei Satz Sieg gegen Mannheim, hatte man sich für die Platzierungsspiele 4-7 qualifiziert .Im ersten Spiel traf man auf den SV Sinsheim.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, wieder in den Rhythmus zu kommen, konnte man diesesSpiel jedoch ungefährdet, erneut für sich entscheiden. Gegen die Mannschaft aus Bretten wollten die VSG Mädels den 4. Platz dann klar machen. Konzentriert und mit guten Angaben setzten sie den Gegner sofort unter Druck und kamen so zu einem klaren 2-0 Satzsieg. 

So stand am Ende der Saison ein guter 4. Platz beim JVP, mit Potenzial für mehr.

Danke an Trainerin Alexia für ihren Einsatz,

Danke an die Mannschaft für tollen Volleyball.