Login

Nachdem es allen (SSC & VSG) letztes Jahr so viel Spaß gemacht hat, war es eigentlich schon klar, das Event wiederholen wir im nächsten Jahr. Am 06.06. war es dann soweit, pünktlich um 17 Uhr stand drei SSCler bei uns in der Halle und übernahmen zur Begeisterung unserer Jugendspieler/innen für die nächsten 2 Stunden das Training mit 36 Mädels und Jungs im Alter zwischen 8 und 16 Jahren. Nach einer gemeinsamen Erwärmung wurde in Leistungsniveau abhängigen Gruppen ein wenig an den Grundlagen gearbeitet und wie bereits im letzten Jahr schien das mit dem Zuhören und anschließend konzentriertem Üben viel einfacher zu sein, wenn ein 2 Liga-Spieler etwas sagt, als die eigenen Vereintrainer ;-). Ruckzuck waren fast 2 Stunden um und da es sich mit 3 Spielern so schlecht richtig spielen lässt, wurde U16/18 Trainer Philip kurzer Hand gescoutet, so dass die Jungs uns zum Abschluß nochmal zeigen konnten, wie Volleyball aussehen kann, wenn man fleißig trainiert. Noch eine Foto zum Abschluss und dann mussten die SSCler auch schon schnell wieder selbst ins Training!

Großes Dankeschön nochmal an die SSCler!

Viele Eindrücke und ganz viel an Erfahrung gewonnen.

Am vergangenen Wochenende fand in Bretten, das Regionalspielfest der U13 statt.
Das waren zwei Tage Volleyball pur, spannende teilweise hochklassige Spiele, was die weiblichen U13 Spielerinnen aller Mannschaften boten.
Nach dem Auslosen der Gruppen und dem Vorstellen der Mannschaften traf unser Team mit Emilia, Emma, Naomi und Annika im ersten Spiel auf die Mannschaft aus dem Württembergischen Holzgerlingen.
Noch nicht ganz wach und wohl auch noch beeindruckt von der Größe dieses Regionalspielfestes ging der erste Satz schnell mit 17:25 verloren. Zwar konnte man sich im zweiten Satz steigern, machte jedoch weiterhin zu viele Leichtsinnsfehler und auch als Einheit funktionierte man nicht so wie es sein sollte. So ging auch der zweite Satz verdient an Holzgerlingen.
Nach einer kurzen Pause musste man gegen das Topteam aus Freiburg antreten. Hier zeichnete sich schon ab, dass der Turniersieg nur über Freiburg ging. Trotz einer deutlichen Steigerung, Alexia fand wohl die richtigen Worte, war dieser Gegner einfach zu stark. Am Ende hieß es nach Sätzen 2:0 für die Freiburger Mädels.
Es ging Schlag auf Schlag weiter, denn am ersten Tag standen vier Spiele an. Im dritten Gruppenspiel ging es vor allem darum, den dritten Platz in der Gruppe zu sichern, und man wollte auch endlich ein Erfolgserlebnis. Der Gegner TSV Mimmenhausen wurde schnell durch gute Aufschläge unter Druck gesetzt, auch das Zuspiel und die Angriffe wurden besser. So gewann man den ersten Satz sicher mit 25:12. Auch im zweiten Satz war man das bessere Team und gewann auch diesen klar. Endlich hatte man den ersten Sieg eingefahren und gleich auch zwei Punkte mit in die Endrunde der Plätze 7-12 mitgenommen. Dort war der erste Gegner das Team aus Niederstetten. Zwar schlichen sich wieder ein paar Unkonzentriertheiten und leichte Fehler ein, dennoch konnte man auch dieses Spiel mit 2:0 Sätzen für sich entscheiden.
Tag eins war beendet, man hatte die Nervosität abgelegt und sich mit vier Punkten eine gute Ausgangsposition für den Kampf um Platz sieben geschaffen.


Am frühen Sonntagmorgen (7.30Uhr) ging es wieder in Richtung Bretten. Heute waren es noch mal 3 Spiele. Die Gegner waren TV Bretten, MTV Stuttgart 2, TB Bad Krozingen. Auch heute wollte man wieder alles aufsaugen was dieses tolle Event zu bieten hatte.
Es ging los gegen Bretten. In der Nordbadischen Liga hatte man stets die Oberhand behalten, aber wie so oft im ersten Spiel des Tages wollte nur wenig gelingen. Bretten kämpfte stark, wir machten erneut zu viele eigene Fehler und auch als Team konnte man die erste Niederlage gegen Bretten nicht verhindern. Das war alles andere als ein Traumstart in Tag 2.
Ganz anders verlief dann das Spiel gegen die zweite Mannschaft des Bundesligameisters MTV Stuttgart. Die Aufschläge kamen, es wurde gut zusammengearbeitet und ständig in Führung liegend, wurden die Mädels auch sicherer in Ihrem Spiel. Satz eins mit 25:15 und Satz zwei mit 25:21. So ging der Sieg an die Ettlinger Mädels von der VSG.
Im letzten Spiel des Turniers gegen Bad Krozingen aus Südbaden wollte das Team von Trainerin Alexia wenigstens Platz 8 sichern. Aber nach einem völlig verschlafenen ersten Satz den man deutlich mit 15:25 verlor, kämpfte man sich im zweiten Satz zwar ins Match zurück, aber nach einem vergebenen Satzball, ging auch dieser Satz mit 24:26 verloren.


Danke an die Gastgeber TV Bretten und Glückwunsch an den Sieger FT Freiburg, es hat einfach Spaß gemacht dabei zu sein. Danke auch an die Eltern, die unterstützend vor Ort waren und das Team lautstark unterstützt haben. Danke an die Trainerin Alexia und natürlich ans Team für schöne Volleyballstunden.

Am 30.03.2019 ging es für die U16 weiblich in das letzte Turnier der Saison - dem Jugendverbandspokal. Die Mädels trafen sich um 9:00 Uhr an der Rennbuckel Halle in Karlsruhe.
Nach dem Aufwärmen ging es direkt los. Das erste Spiel gegen Bretten gewannen sie im 3. Satz 14:16. Im 2. Spiel gegen Eppingen wurde es sehr spannend. Den 3. Satz entschied unser Gegner knapp für sich. Nach einer 2-stündigen Schiedsrichterpause ging es weiter mit dem SVK Beiertheim, welcher uns mit starken Aufschlägen besiegte. Da wir den Spieltag mit einem Sieg beenden wollte, haben wir im letzten Spiel gegen den Heidelberger TV nochmal Vollgas gegeben und somit beide Sätze klar für uns entschieden.
Alle sind froh, so einen schönen Sieg als Abschied der Saison zu haben, obwohl wir an diesem Tag nur den 5. Platz erreichen konnten. 
 
Es spielten : Alena, Sonique, Lusin, Emilia, Lara, Mareike und Alina

Am 31.03. trafen sich die U13 Jungs mal wieder in Heidelberg. Dort stand das große Saisonfinale die Landesmeisterschaft für die Jungs auf dem Plan. Aufgrund der anhaltenden Krankheitswelle traten wir ein wenig dezimiert, dafür aber um so motivierter an. Beim Coaching gab es dieses Mal einen Wechsel Leif übernahm das 1. Team und Moni betreute das 2. Team und prompt erfüllt das 1. Team das gesetzte Saisonziel und zeigte, dass es im Laufe der Saison dazugelernt hatte und konnte zum 1. Mal in dieser Saison gegen die Bühler Jungs gewinnen. Hervorragen Jungs, weiter so! Alle anderen Spiele mussten wir leider dieses Mal nochmal unter " an Spielerfahrung gewonnen" verbuchen, aber auch hier waren Fortschritte zu vermerken, so dass man gespannt sein darf, wie sich die Jungs in der nächsten Saison schlagen werden. 

Für die VSG Ettlingen/Rüppurr starteten: Jonas, Leo, Paul, Tom, Jonathan, Karl und Levi

Am 23.03. fand der letzte U12 Spieltag der Saison in Walldorf statt. Zum Saisonfinale hatten sich über 70 Kinder angemeldet, da durfte natürlich auch die VSG Ettlingen/Rüppurr nicht fehlen. Lena und Annabel hatten bereits vorher an U12 Spieltagen teilgenommen, Madita und Theresa hingegen waren das erste Mal dabei und natürlich dementsprechend aufgeregt. Doch bevor es an den Wettkampf ging, wurde erst einmal gemeinsam mit Louis ein wenig an den Grundtechniken gepfeilt und die erste Nervosität konnte abgelegt werden. Dann gab es zum Mittag als kostenlose Stärkung eine Bockwurst (Danke an den VC Walldorf!), bevor eine Teamname gefunden und die Mädels sich elbstständig am Bundesliga Turnier anmelden mussten. Doch dann konnte das Turnier endlich los gehen und unsere Mädels schlugen sich in der Bundesliga sehr gut und konnten unter 22 Teams in der vordern Hälfte platzieren. Sehr gut Mädels! Weiter so!

Jetzt heißt es leider warten, bis am 13.10. die neue Saison für die U12er wieder startet. Die 4 wollen auf jeden Fall wieder teilnehmen. :-)