Login

Für die Mädels der ersten Mannschaft der U14 Mädels ging es am ersten Adventwochenende zum Landesligaspieltag nach Bretten.

Dort warteten in der Gruppenphase die Mädels des TV Eppingen und der TSG HD-Rohrbach auf uns. Als erstes mussten wir gegen den TSG HD-Rohrbach ran, die Mädels benötigten einen kleinen Augenblick um ins Spiel zu finden, doch dann war klar, erstes Spiel, erster Sieg, top Start. Einziger Wehmutstropfen, Eva hatte zum Ende des ersten Spiels einen Ball böse auf den Daumen bekommen und es war nicht klar, ob sie würde weiterspielen können, aber erst Mal war eine Runde kühlen und pfeifen angesagt. 

Hochmotiviert gingen alle fünf Spielerinnen wieder ans Aufwärmen für das zweite Spiel gegen den TV Eppingen. Auch hier ließen die Mädels mit 25:13 und 25:12 Punkten nichts anbrennen und holten sich somit den klaren Gruppensieg.

Knapper ging es in der anderen Gruppe zu, doch am Ende stand fest, dass das Finale dieses Mal ein Lokalderby gegen den SVK Beiertheim werden würde. Besonders brisant, weil sich einige Mädels aus der Schule sehr gut kannten und man doch eigentlich miteinander befreundet ist!? Etwas nervös, aber hoch motiviert, manchmal sogar etwas über motiviert gingen Mädels ins Spiel. Beiertheim machte von Anfang an Druck im Aufschlag und Angriff und wir leider viel zu viele Eigenfehler, auch wenn wir zum Ende des ersten Satzes besser ins Spiel fanden, so ging der erste Satz doch mit 17:25 Punkten verloren. Doch wir knüpften im 2. Satz dort an, wo wir im ersten Satz aufgehört hatten und konnten uns schließlich denkbar knapp mit 26:24 Punkten den 2. Satz holen. Die Entscheidung würde also im Tiebreak fallen und nun zeigten die Mädels auf beiden Seiten Nerven, aber unsere Mädels hatten dann am Ende doch die besseren Nerven und holten sich mit einer kampfstarken Leistung mit 15:10 Punkten schließlich den Sieg im Lokalderby und damit wahrscheinlich den Aufstieg in die Verbandsliga!

Glückwunsch Mädels! Ganz starke Leistung!!! Und eine schöner Jahresabschluss!

Es spielten für die VSG Ettlingen/Rüppurr: Alena, Alina, Anna, Eva, Friederike