Login

VSG - TV Brötzingen 1 0-2

Im ersten Spiel musste die U14 gleich gegen die Topmannschaft des TV Brötzingen ran.

Trotz ordentlichem Beginn lief man ständig einem Rückstand hinterher, und verlor den

ersten Satz mit 14-25, ordentlich reicht halt gegen Brötzingen nicht. Im zweitem Satz

trat das Team von Trainerin Alexia dann deutlich mutiger auf, zeigte eine stabilere Annahme,

das Zuspiel wurde besser, und auch im Angriff konnte man Druck aufbauen. So konnte man bis Mitte des Satzes gut mithalten, man sah, wie gegen diesen starken Gegner gespielt werden muss. Doch Brötzingen wäre nicht Brötzingen, wenn sie sich nicht steigern könnten, und so ging auch der zweite Satz trotz guter Leistung mit 16-25 verloren.

VSG – TV Heidelberg 2-0

Mit Heidelberg traf man im zweiten Vorrundenspiel auf einen Gegner auf Augenhöhe.

Zudem ging es um den Einzug, ins Spiel um Platz drei .Die VSG erwischte den besseren Start, blieb konstant in ihrer Leistung und gewann den ersten Satz mit 25-14.Auch im zweiten Satz waren Caro, Lara, Isabel, Emma und Emilia das etwas bessere Team. Am Ende

gewann man auch diesen Satz trotz einiger Leichtsinnsfehler mit 25-21.

VSG – TV Bretten 1 1-2

Im Spiel um Platz 3 stand man dem TV Bretten gegenüber, gegen den man bis dato noch kein Satz gewinnen konnte. Die VSG startete erneut gut und spielte vor allem weiterhin mutig. Caro und Isabel überzeugten mit einer stabilen Annahme, Emma machte kluge Zuspiele und Lara und Emilia setzten den Gegner mit harten Angriffsschlägen unter Druck. Bretten wehrte sich, aber die VSG Mädels spielten vielleicht ihren besten Satz in der bisherigen Saison. Mit 25-20

behielt man schließlich, in Satz 1 die Oberhand. Im Zweiten Satz kämpfte sich Bretten zurück und zeigte dass sie zu Recht zu den besten zählen. Aber auch die VSG blieb in ihrer Leistung stabil und so entwickelte sich ein tolles U14 Volleyballspiel voller Emotionen. Leider hatte jetzt Bretten das Momentum auf seiner Seite und holte sich Satz 2 mit 25-20.Im dritten Satz

war Bretten sofort hell wach und zog schnell mit 6-1 davon. Den VSG Mädels fehlte jetzt der Glaube und Mut um dem Spiel noch einmal eine Wendung zu geben. So gewann Bretten

ein spannendes Match am ende mit 2-1 Sätzen.

Fazit

Der Spieltag hat gezeigt, dass es weiter voran geht, dass die Top 3 in allen Bereichen noch etwas weiter sind, aber der Abstand geringer wird. Man mittlerweile die Nummer 4 ist. Gerade das Spiel gegen Bretten äußerst sehenswert war und Mut für die weitere Saison geben sollte.

Man jetzt auch noch eine super Mannschaft in der Landesliga hat.

Mädels U14

Ein Team, ein Weg, ein Ziel