Login

Die Jungs der U14 starteten gleich mit einem Heimspieltag in der Albgauhalle. Aufgrund der Absage des TV Bühl wurde jeder gegen jeden gespielt und somit mussten die Jungs 3x gegen den Heidelberger TV und 1x gegen den SSC Karlsruhe antreten, alles keine leichten Aufgaben.

Im ersten Spiel mussten die Jungs gegen den HTV1 ran, nach anfänglichem Respekt vor dem Gegner, kämpften die Jungs tapfer, aber mussten das Spiel mit 0:2 Sätzen an den HTV 1 abgeben. Als nächstes stand das Lokalderby gegen den SSC auf dem Plan. Nachdem die Jung einen Satz brauchten, um überhaupt ins Spiel zu finden, zeigten sie, dass sie hier durchaus mithalten konnten und gaben dann aber  auch den 2. Satz denkbar knapp mit 23:25 Punkten an den SSC ab. Auch im 3. Spiel gegen den HTV 2 gaben die Jungs den 1. Satz unnötig klar ab und kämpften sich dann im 2. Satz ins Spiel, belohnten sich aber nicht, sondern gaben auch dieses Mal den Satz mit 23:25 Punkten an den Gegner. Im letzten Spiel gegen den HTV 3 war dann leider die Luft raus und auch dieses Spiel ging mit 0:2 Sätzen an den HTV. Somit haben die Jungs dieses Mal leider nur eine Menge Spielerfahrung gewinnen können und werden versuchen, zu mindest das Lokalderby am nächsten spieltag für sich zu entscheiden.

Es spielten: Moritz, Kajus, Leo, Clemens, Lukas und Nils

 

Am Sonntag fuhren die U14 Mädchen der VSG Ettlingen Rüppurr zu ihrem erstem Spieltag in der Verbandsliga nach Eppingen.

Im ersten Spiel musste gegen die Mannschaft des SSV Vogelstang gespielt werden. Nach nervösem Beginn fand man besser ins Spiel, und konnte mit guten Aufschlägen mithalten. Letztlich musste man den ersten Satz mit 18:25 abgeben. Im 2.Satz konnten die Mädels Anfangs besser mitspielen, verloren aber zum Ende des Satzes die Konzentration und verloren auch diesen mit 19:25, somit auch das Spiel. Das zweite Spiel gegen den SV Sinsheim musste nun unbedingt gewonnen werden, was auch souverän mit sicheren Aufschlägen, einer stabilen Annahme und guten Angriffen umgesetzt und beide Sätze 25:10 gewonnen wurden. Nun hieß der Gegner VC Eppingen. Die VSG begann sehr nervös, und die Mädels machten viele einfache Fehler, und verloren beide Sätze deutlich 11:25 und 15:25. Somit musste das letzte Spiel gewonnen werden, um einen Abstieg zu vermeiden. Erneut hieß der Gegner SV Sinsheim, nun stimmte die Einstellung wieder und die Mädels konnten durch eine kämpferische und konzentrierte Leistung beide Sätze gewinnen doch leider nicht mehr den Abstieg in die Landesliga verhindern. Klares Ziel am 11.11. ist also der Wiederaufstieg in die Verbandsliga, die Mädels werden auf jeden  Fall wieder alles geben. 

Für die VSG spielten: Lara, Emma, Isabel, Ida, Mara und Caro

Am 29.09 ging es für die Mädels unserer U16 in der Landesliga wieder los mit dem ersten Spieltag nach der langen Sommerpause. Gleich nach dem Aufwärmen starteten sie in das erste Spiel gegen die starken Mädels des HTV Heidelberg. Leider mussten sie sich in beiden Sätzen denkbar knapp mit 23:25 geschlagen geben. Sie steckten die Niederlage gut weg und starteten mit neuem Ehrgeiz ins nächste Spiel gegen den SV Sinsheim. Dieses Spiel konnten die Mädels eindeutig für sich entscheiden und gewannen 25:13 und 25:15!
Im Zwischenspiel gegen die Rohrbacher beendeten unsere Mädels das Spiel schnell und gewannen 25:7 und 25:10! Damit stand fest, dass die Mädels um Platz drei und vier gegen die starken Eppinger spielten. Anfangs gab es einige Startprobleme, somit gewannen unsere Mädels den spannenden Satz knapp mit 28:26. Im zweiten Satz lief es jedoch deutlich besser und sie gewannen diesen mit 25:12!
Am Ende gab es von den Eppingern noch eine kleine nette Siegerehrung, wo jedes Team wo noch da war eine Packung Gummibärchen bekommen hat. :-)

Es spielten: Alena, Cecilia, Lara, Leonie, Lusin, Mareike und Nisa

Keine einfache Aufgabe erwartete unsere U16 Quattro Mädels an ihrem ersten Spieltag in der Verbandsliga in Hohensachsen. 

Als erstes mussten die Mädels gegen die Heimmannschaft der SG Hohensachsen antreten und hatte einige Mühe ins Spiel zu finden. Die erste Satzhälfte wurde jeweils verschlafen und so mit ging der Sieg mit 19:25 und 22:25 Punkten an die Gegner. Im 2. Spiel waren die Mädels wesentlich wacher, aber die Brötzinger ein sehr starker Gegner. Trotz heftiger Gegenwehr mussten die Mädels auch dieses Spiel mit 17:25 und 21:25 Punkten abgeben. Die Gegner wurden mit dem TV Bühl im nächsten Spiel nicht einfacher, der 1. Satz rauschte komplett an uns vorbei, der 2. Satz war wesentlich besser anzusehen, aber auch das Spiel verloren wir klar mit 11:25 und 11:25 Punkten. Nun sollte zum Abschluss aber noch ein Sieg her, es wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und siehe da, gegen den VfB 1967 Mosbach-Waldstadt konnten wir 25:11 und 25:18 Punkten doch noch einen Sieg einfahren. Nun wissen wir woran wir bis zum nächsten Spieltag am 10.11. arbeiten müssen und werden dann wieder Vollgas durchstarten.

Es spielten: Alina, Eva, Isabelle, Lina und Tessa

Vom Sommerloch war am Donnerstag den 19.07. trotz strahlendem Sonnenschein und 30°C in der Albgauhalle definitiv nichts zu spüren.

Aufgeregt und hochmotiviert nahmen 45 unserer Jugendspieler/innen zwischen 8-15 Jahren die Chance war einmal gemeinsam mit Spielern der 2. Bundesliga Mannschaft des SSC zu trainieren. Einige Jungendspieler/innen kannte die SSCler bereits von ihren fleißigen Einsätzen als Ballmädchen, -jungs und Wischer bei fast allen Heimspielen der Mannschaft des SSC in der letzten Saison. So war auch die Idee entstanden, ob die Herren nicht einmal bei uns im Training vorbeischauen könnten und nun war es endlich so weit. Begeistert und mit viel Spaß wurde unter der Leitung von 7 SSC Spieler eine Stunde lang an der Bagger-, Pritsch, Schlag- und Aufschlagtrechnik gearbeitet und es war deutlich zu sehen, dass nicht nur unsere Jugendlichen an diesem Event Spaß hatten. Als Dank bekam hinterher jede/r Spieler/in zur Erinnerung ein T-Shirt geschenkt, was natürlich erst signiert werden musste, bevor das gemeinsame Abschlussfoto gemacht werden konnte und die SSCler ins eigene Training gehen konnten.

Einen großen Dank noch einmal an die SSC-Jungs, das war ein tolles Event!