Login

Mit einem Heimspieltag in der Eichelgartenhalle starten am Samstag 07.10.17 unsere U14 Mädels gleich im Doppelpack in der Bezirksliga in die Saison.

Während die VSG Ettlingen/Rüppurr I mit zwei klaren 2:0 Siegen gegen VC Eppingen II und TG Laudenbach gleich ins Finale durchstartete, brauchte die 2. Mannschaft ein wenig Zeit ins Turnier zu finden. Nach zweimal 0:2 Sätzen gegen die TSG HD-Rohrbach und VC Eppingen I, mussten die Mädels als Gruppen 3. in der Zwischenrunde gegen den VC Eppingen II antreten. Auch dieses Mal ging der erste Satz an den Gegner, aber der 2. Satz ging knapp mit 27:25 Punkten an uns und damit war der Knoten endlich geplatzt. Auch der Tiebreak ging mit 15:08 Punkten an uns. Im kleinen Finale wartete dann die Revanche gegen die Heidelberger auf uns. Wieder gaben die Mädels den ersten Satz knapp mit 23:25 Punkten ab, doch sie gaben sich noch lange nicht geschlagen. Der 2. Satz ging mit 25:21 Punkten an uns und nun folgte ein wahrer Tiebreak-Krimi, mit dem verdient glücklicheren Ende für uns. 16:14 Punkte, Platz 3, super Leistung nach dem verkorksten Start.

Nun stand endlich auch noch das große Finale zwischen VC Eppingen I und VSG Ettlingen/Rüppurr I auf der Tageordnung. Trotz lautstarker Unterstützung vom 2. Team und dem hervorragenden Publikum ging der 1. Satz mit 20:25 Punkten an Eppingen. Doch dann stellten die Mädels endlich das „Herumgebaggere“ ein und siehe da, wenn man pritscht ist Volleyball manchmal viel einfacher! 😉 Die nächsten beiden Sätze und damit auch der Turniersieg gingen dann klar an uns! Spitzen Leistung Mädels! Weiter so!

Es spielten:
VSG Ettlingen/Rüppurr I: Alena, Alina L., Anna, Friederike, Lara und Nisa
VSG Ettlingen/Rüppurr II: Cecilia, Eva, Isabelle, Lina, Mara und Tessa

Die U18m der VSG ist am Wahlsonntag verhalten in die neue Saison gestartet. Zum Einstieg wurde unsere Mannschaft in die stärkere der beiden Gruppen, der sog. Verbandsliga, gesetzt. Dort trafen wir auf die unbestrittenen Topteams aus Bühl und Heidelberg gegen die es, abgesehen von einigen spektakulären Einzelaktionen, auch nicht viel zu holen gab. Zwei krachenende Niederlagen zum Einstieg, waren also ein Fehlstart nach Maß.

Umso wichtiger war anschließend die volle Konzentration auf die weiteren Spiele. Dabei ging es zuerst gegen die Gastgeber von der SG SiWaHe, die nebenbei gesagt ein schönes gut durchorganisiertes Turnier auf die Beine gestellt haben. Es entwickelte sich wie erwartet ein Spiel auf Augenhöhe, mit guten Spielzügen auf beiden Seiten und langen Ballwechseln. Am Ende gingen unsere Jungs verdient als Sieger vom Feld und wahrten damit auch die Chance auf den "Klassenerhalt".

Für eine sichere Entscheidung musste aber im letzten Spiel des Tages noch ein weiterer Sieg her. Der Gegner zum Abschluss war der SSC Karlsruhe, ein Team zu dem spielerisch ebenfalls kaum ein Unterschied besteht. Entsprechend umkämpft war die Partie dann auch und während unsere Jungs langsam die Belastung des Spieltages zu spüren bekamen (Wir waren leider nur zu sechst angereist, so dass es keine Erholungspausen gab.), gelang es dem SSC vor allem mit druckvollen Aufschlägen, den ersten Satz für sich zu entscheiden. An dieser Stelle folgte eine kurze Ansprache des Trainers, die anscheinend gut geeignet war, um doch noch die letzten Kraftreserven zu aktivieren. Das Spiel wurde konzentriert und engagiert fortgesetzt, und es gelang das (fast) Unmögliche: Zwei Matchbälle wurden abgewehrt und die Entscheidung in den Tiebreak vertagt. Gestärkt von diesem Erfolgserlebnis ließ die Mannschaft nun aber nichts mehr anbrennen und holte sich den zweiten Sieg aus vier Spielen, was vermutlich auch den Verbleib in der Verbandsliga bedeutet.

Mit dabei waren Ben, Finn, Glenn, Lino, Malte, Mika und der Trainer Mario (der seine Stimme übrigens per Briefwahl abgegeben hat).

Die Mannschaft von Trainerin Alexia,spielte ihren ersten Spieltag
in der U13 in Bretten. Gegner waren die Mannschaften aus Bretten, Hohensachsen und Viernheim. Für alle Spielerinnen war es der erste Spieltag in der U 13 und im neuen 3 gegen 3 System. 

Sichtlich aufgeregt und nervös verlief auch der gesamte Spieltag und es wurde leider kein Spiel gewonnen. Dennoch war sehr gut zu sehen, dass sich die Trainingsarbeit auszahlt und sich Fortschritte im Spielaufbau und Aufschlag sehen lassen konnten. Danke an die Trainerin.

Für die VSG spielten: Lin, Emilia, Emma, Mara, Naomi und Annika

Am 23. September begrüßte die VSG den TV Bühl und den TG Laudenbach zu ihrem ersten Spieltag in der Eichelgartenhalle in Rüppurr. Vertretend für Philip coachte an diesem Tag Ulrich (Trainer der letzten Saison) die Jungs. Mit nur sechs aus dem eigenen Kader und Finn aus der U14 begegneten sie im ersten Spiel der Bühler Mannschaft. Die Jungs spielten mit Zuspiel über die drei von Lino und Nils und konnten sich durch druckvollen Angaben einen deutlichen Vorsprung erarbeiten, außerdem machten die Jungs wenig Eigenfehler. Das führte zu einem eindeutiges Ergebnis: 25:12. Der zweite Satz nahm einen sehr ähnlichen Verlauf, diesen gewannen sie ebenfalls deutlich zu 15

Im zweiten Spiel gegen die Laudenbacher war positiv zu beobachten, das die Qualität der Spiels der VSGler nicht leidete, auch wenn die Laudenbacher ähnlich wenig Gegenwehr zeigten. So erzielten die Jungs einige Punkte durch vernünftigen Spielaufbau mit starken Angriffen als krönenden Abschluss. Die Sätze gingen beide zu 11 aus. 
Im ersten Satz des dritten Spiels lieferten sich die zwei Gäste ein Kopf an Kopf rennen. Bühl gewann letztlich aber beide Sätze zu 26 und 17
Summa sumarum war es ein schöner und dadurch, dass dieses Jahr nur drei Mannschaften in der Liga spielen, kurzer Spieltag mit vollem Erfolg für die VSGler. Bleibt zu "sagen": Hau druff!

Es spielten: Lino, Nils, Justin, Noah, Theo, Thomas und Finn

Am 23.09.2017 startete unsere U16 in der Landesliga bei der KUSG Leimen in die neue Saison. Gleich im ersten Spiel mussten die Mädels gegen die uns bereits aus der letzten Saison bekannten, sehr abwehrstarken Gastgeber antreten. Doch die Mädels machten von Anfang an Druck mit starken Aufschlägen und schnell war das erste Spiel der Saison mit 25:13 und 25:13 Punkten, 2:0 Sätzen gewonnen. Auch die nächsten Gegner VC Eppingen und TV Waibstadt waren mit 2:0 Sätzen schnell besiegt. Gegen die Mädels des TV Mühlhausen spielten sich die Mädels dann in einen Rausch. Nun wurde nicht nur mit starken Aufschlägen, sondern auch mit tollen Angriffen Druck gemacht, auch dieses Spiel wurde verdient mit 2:0 gewonnen.

Erster Turniersieg der Saison, Aufstieg in die Verbandsliga, alle neuen Spielerinnen integriert, tolle Stimmung im Team, starker Saisonstart!

Am 19.11. zeigt sich dann, wie sich die Mädels in der Verbandsliga schlagen.