Login

Herren 1 - Verbandsliga

VSG Mannheim DJK/MVC - VSG Ettlingen/Rüppurr 3:0 (25:15, 25:20, 25:22)

Niederlage gegen den Tabellenführer
Ein Nachtrag vom Wochenende fehlt noch.
Mit einer 0:3 Niederlage reihen sich die Herren 1 in das nicht gerade sehr erfolgreiche Wochenende für die VSG gut ein.
Gegen starke Mannheimer war trotz guter Leistung im zweiten und dritten Satz leider nichts zu holen.
Nun haben wir bis zum 17.11. Zeit unsere Wunden zu lecken, um dann wieder anzugreifen und die Niederlagenserie zu beenden.

Für die VSG haben gespielt:
Annahme/Außen: Benno, Alex C., Sebi, Timo'
Diagonal: Holger, Paul
Mittelblock: Manu, Alex S.
Libero: Markus
Zuspiel: Richard
Trainer: Ana

Herren 1 - Verbandsliga
TSG HD-Rohrbach 2 - VSG Ettlingen/Rüppurr 3:2 (25:18, 20:25, 22:25, 25:22, 15:12)
Wieder mal im 5. Satz verloren...
Leider wieder nur ein zwei zu drei,
der Sieg sollte nicht unser sein.
Mal gut, mal schlecht, mal wow, mal brei,
am Ende bleibt der Punkt allein.
Für die VSG haben gespielt:
Annahme/Außen: Benno, Alex C., Sebi
Diagonal: Holger, Paul
Mittelblock: Manu, Alex S.
Libero: Markus
Zuspiel: Richard
Trainer: Ana

Herren 1
SSC Karlsruhe II - VSG 3:0 (29:27, 25:13, 25:16)

Nichts zu holen beim Tabellenführer der Oberliga
Gestern waren die Herren 1 der VSG zu Gast in der Waldstadt beim Tabellenführer SSC Karslruhe II.
Mit einem aufgefüllten Kader durch einige junge Spieler der H2 und einer großartigen Zuschauerunterstützung ging es in den ersten Satz. Dieser blieb über weite Strecken sehr ausgeglichen und spannend. Erst recht, als ein vorzeitiger Satzgewinn für den SSC im Nachhinein zurückgepfiffen wurde und viele weitere Ballwechsel folgten. Leider war uns das Glück nicht hold und wir mussten den Satz schweren Herzens mit 27:29 abgeben.
Im zweiten Satz starteten wir gut mit einigen starken und druckvollen Aufschlägen, nur um dann umso stärker nachzulassen. Viel zu viele einfache Punkte wurden hergeschenkt und die Gegner konnten beliebig punkten. Ähnlich verlief der letzte Satz, in dem wir nach schnellem deutlichen Rückstand nicht mehr ins Spiel gefunden haben.
Da heute Heidelberg verloren hat, steht der SSC II schon vorzeitig als Meister der Oberliga fest. Wir gratulieren und wünschen viel Erfolg in der Regionalliga.

Als Abstiegskandidat, kann man nicht erwarten gegen den Tabellenführer zu gewinnen, aber für uns war dies eigentlich bitter nötig, um den Abstieg in die Verbandsliga zu vermeiden. Soeben hat nun leider auch Schwenningen gegen Tuttlingen verloren und damit sind wir unabhängig davon, wie das letzte Heimspiel gegen Breisach Gündlingen (Sa, 17.03. um 19:30 Uhr) verlaufen wird, sicher abgestiegen. Trotzdem möchten wir uns bei einem letzten Spieltag in der Albgauhalle gebührend aus der Oberliga verabschieden.

Herren 1 - Verbandsliga

VSG Ettlingen/Rüppurr - SG HTV/USC Heidelberg 2 3:1 (22:25, 26:24, 26:24, 30:28)
VSG Ettlingen/Rüppurr - VSG Ubstadt/Forst 2:3 (23:25, 22:25, 25:21, 25:13, 13:15)

Spitzenreiter trotz nicht ganz perfektem Start

An einem wunderschönen sonnigen Sonntag kann man sich nichts besseres vorstellen, als den ganzen Tag in der Halle zu verbringen. Moment...vielleicht wirklich nicht... aber egal.

Zu Gast beim ersten Heimspieltag der Herren 1 in der Verbandsliga waren Heidelberg und Ubstadt. Pünktlich um 11 Uhr wurde angepfiffen und der erste Satz war zwar alles in allem recht in Ordnung, aber hatte wohl nicht so Lust an uns gehen. Dafür wurde in den folgenden Sätzen umso mehr gefightet und durch gute Annahme und Abwehrarbeit und viel Wille wurden die nächsten beiden Sätze knapp mit 26:24 gewonnen. Im letzten Satz wurde es sogar noch enger und am Ende ging es hin und her bis wir endlich den Deckel zumachen konnten und somit 3 Punkte gegen den Vorjahresmeister gesichert haben.

Mit dementsprechend guter Stimmung, aber leider ohne Daniel und den neuen Nachwuchsexperten Papa Alex (Glückwunsch nochmal), ging es ins 2. Spiel. Hier fehlte der jungen Mannschaft nach einem recht passablen Beginn leider die Erfahrung, der Biss, die Konstanz, der Wille oder das Talent... Ach was weiß ich, ich bin hier auch nur der Berichteschreiber. Auf jeden Fall haben wir Satz 1 und 2 (über den wird hier nicht gesprochen) verloren. War hammergeil...weiter gehts mit Volleyball:

Denn im dritten Satz wurde zumindest wieder über weite Strecken gezeigt, was für ein Potential in der Mannschaft schlummert. In Satz Nummer 4 wurde dann auch die Gegenwehr schwächer und wir konnten uns einen hohen Vorsprung erspielen, den Satz verdient gewinnen und vielleicht doch am 2. Sieg im 2. Spiel schnuppern.

Und das sah im Tie-break, nachdem wir uns wieder eine Führung mit einigen Punkten erspielen konnten, auch ganz gut aus. Aber leider wurden dann doch ein paar Fehler zu viel gemacht und beim Stand von 13:13 bekamen wir unsere Angriffe nicht mehr durch.

Insgesamt ein guter Spieltag mit einigen Schattenseiten.
Zum Beispiel, dass das Mannschaftsfoto mit den Herren2 aufgefüllt werden musste, nachdem nur noch ein kläglicher Rest beim nachträglichen Essen mit dabei war. Skandal.
Trotz allem sind wir zunächst einmal mit 4 Punkten Tabellenführer, bäm, bäm, bäm!!!
Noch Fragen? Nein? Dann bis in zwei Wochen!
Danke Ciao

Für die VSG haben gespielt:
Annahme/Außen: Benno, Alex C., Timo, Sebi
Diagonal: Holger, Paul
Mittelblock: Manu, Alex S.
Libero: Markus
Zuspiel: Daniel, Richard
Trainer: Ana

Herren 2 - Landesliga

VSG - VSG Durlach-Wettersbach 3:1 (21:25, 25:20, 25:16, 26:24)
VSG - VSG Ubstadt/Forst 2:3 (25:16, 22:25, 25:11, 16:25, 7:15)

Wieder einmal stand ein Heimspiel für die H2 auf dem Programm. Gegen Durlach-Wettersbach konnte ein 3:1 Sieg gefeiert werden, auch wenn es gegen Ende sehr spannend wurde. Anschließend wartete niemand geringeres als der momentane Tabellenführer der Liga. Und dieses Spiel war ein Auf und Ab. Zwei unglaublich starke Sätze und zwei weniger gute Sätze führten auf den Tie-Break, den die Gäste dann leider für sich entschieden konnten. Trotzdem schauen wir mit einer guten Punkteausbeute von 4 Punkten an diesem Spieltag nun nach vorne auf die letzten beiden Auswärtsspiele.

In diesem Sinne: Uuuuuuuuuuuuund Tschüss!
Für die VSG haben gespielt:
Annahme/Außen: Chris Kern, Felix Holtmeier, Florian Fritzsche, Marius Müller
Diagonal: Veith Röthlingshöfer
Mittelblock: Tobias Schneble, Christoph Neumann, Andreas Niemeyer
Libero: Andreas Ehrle
Zuspiel: Richard Combé, Philip Maser, Benedikt Prunsche
Trainer: Alexander Sehnitz