Munteres Wechselspiel

Veröffentlicht von Monika Stumpe am

Nachdem Spiel gegen den Tabellenersten letzte Woche stand diese Woche das Nachholspiel gegen den Tabellenletzten VSG Hochstetten-Liedolsheim an. Gut besetzt reisten wir mit 11 Spielerinnen an, wobei bereits vorher feststand, dass wir Mangels neutralem Schiedsgericht je Satz eine Spielerin für das gemischte Schiedsgericht würden abstellen müssen. Ungewöhnlich, aber was ist in Coronazeiten schon noch normal.

Somit startete Isabelle im 1. Satz nicht als Spielerin sondern als Schiedsrichterin. Mit einem konstanten Aufgabenspiel machten wir es den Gegnern schwer ins Spiel zu finden und holten uns den 1. Satz klar mit 25:12 Punkten.

Im 2. Satz durfte Anna dann eine Runde pfeifen und Isabelle, sowie alle Spielerinnen, die im 1. Satz noch nicht zum Zug gekommen waren, durften nun aufs Feld. Wir ließen Hochstetten ein wenig besser ins Spiel kommen, konnten aber auch diesen Satz mit 25:21 Punkten für uns entscheiden.

3. Satz 3. Schiedsrichter, dieses Mal musste Eva ran und wieder überraschten wir den Gegner mit einer komplett anderen Aufstellung und führten schnell mit 10:04 Punkten. Doch mit den fünf folgenden Wechseln innerhalb eines Satzes überforderte Moni uns dann doch, so dass wir den Satz noch mit 23:25 Punkten abgeben mussten.

Also durfte Alina B. auch noch eine Runde pfeifen. Wir änderten unsere Startaufstellung wieder und gingen schnell mit 9:0 Punkten in Führung und dieses Mal brachten uns die darauffolgenden Wechsel nicht aus dem Rhythmus und der Satz ging mit 25:12 Punkten an uns.

1. Sieg des Jahres und viel Spielpraxis für alle! Ein fast perfekter Spieltag!

Es spielten für die VSG Ettlingen/Rüppurr: Alexa, Alina B., Alina O., Anna, Carla, Dora, Eva, Isabelle, Laila, Mia und Sophia

Kategorien: Damen 5Jugend

%d Bloggern gefällt das: