Zwei Punkte in spannendem Auswärtsspiel

Veröffentlicht von Nadine Kernchen am

Am vergangenen Sonntag, den 30.01.2022, reisten wir zum Auswärtsspiel zu den Damen der FT Freiburg. Nachdem wir das Hinspiel leider mit einem deutlichen 3:0 abgegeben hatten, waren wir hoch motiviert, unseren Gegnerinnen zu zeigen, was wir konnten.
Im ersten Satz lief leider nicht alles nach Plan und wir hatten zum einen Schwierigkeiten mit den starken Aufschlägen der Freiburgerinnen und leisteten uns auf der anderen Seite zu viele Aufschlagfehler auf unserer Seite. Trotzdem wurde der Satz nur 22:25 an Freiburg abgegeben. In den Sätzen 2 und 3 schafften wir es dann allerdings, die eigene Fehlerquote deutlich zu reduzieren und unsere Gegnerinnen gut unter Druck zu setzen. Hier passte in Aufschlag, Annahme, Abwehr und Angriff einfach alles und so gingen diese beiden Sätze mit 25:15 und 25:18 an die VSG. Leider ließ es die FT nicht zu, dass wir den vierten Satz auf diesem guten Niveau weiterspielen konnten. Die Freiburgerinnen gingen recht früh in Führung und setzen die VSG dann nochmals gut unter Druck, was auch in vielen Eigenfehlern resultierte. So ging es dann nach einem 17:25 noch in den Tie-Break, der den Zuschauern nochmals tolle Abwehraktionen und ein sehr gutes Spiel auf beiden Seiten bot. Mit starken Aufschlägen am Ende des Satzes konnte die VSG dann den Tie-Break und damit dieses wichtige Spiel für sich entscheiden. MVP auf Seiten der VSG wurde wieder einmal Sandra Szychowska, auf der gegnerischen Seite ging die Auszeichnung an Franziska Spleis. Die VSG bleibt nach diesem Spiel an Tabellenplatz 1, allerdings dicht gefolgt von der FT Freiburg, die noch 2 Spiele weniger hat. Es bleibt also spannend.
Nächste Woche empfangen wir den TB Bad Krozingen zu Hause. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr in der Albgauhalle in Ettlingen.

Für die VSG gespielt haben:

Zuspiel: Kalyn El Berins, Wiebke Köbel, Maischa Bassermann
Diagonal: Nadine Kernchen, Laura Walburg
Mitte: Aylin Bitterwolf, Jennifer Neumann, Sandra Müller
Annahme-Außen: Kerstin Galosch, Katharina Goth, Sandra Szychowska, Nadine Tacke
Libero: Alena Granget, Selin Saltuklar
Coach: Marius Müller

Artikel verfasst von: k.g.

Kategorien: Damen 1

%d Bloggern gefällt das: