Spielbericht vom 9.11.19: (Mauerfall Berlin vor 30 Jahren)

Veröffentlicht von Monika Stumpe am

Am 9.11.19 begaben sich 6 taffe Mädels aus den Weg nach Rohrbach. Nachdem auch ihr Trainer pünktlich kam, freuten sie sich sich schon auf ihr nervenaufreibenden bevorstehenden Spiele…

Ihr erstes Spiel fand gegen den SV Sinsheim 1 statt, bei dem sie anfangs führten sie bis zu 16 Punkten konstant, dann kam eine aufschlagssichere gegnerische Spielerin an die Macht und gönnte ihnen keinen Punkt mehr. Den zweiten Satz verloren sie haushoch aufgrund pessimistischer Einstellung. Nach der Niederlage rappelte sich die taffen Mädels des VSG wieder auf, erlangten erneut Motivation und starteten gegen die ehemaligen Verbandsliga Spieler des HTV. Im berauschenden Verlauf des Spieles erkämpften die taffen Mädels der VSG sich Punkt um Punkt in beiden Sätzen, was sie siegessicher zu einem lang ersehnten Sieg von 25:18 und  25:21 führte. Mit übermäßig viel Elan und etwas zu viel Siegessicherheit verloren sie den ersten Satz mit einem Stand von 15 zu 25 für das gegnerische Team (SV Sinsheim 2). Den zweiten Satz gewannen sie glücklicherweise 25:22 wobei es am Ende noch ein wenig (gewollte) Spannung gab. Durch den Tiebreak konnten sie den Sieg von 15:13 mit erneuter Spannungskurve nach Hause bringen und holten sich somit den 2. Platz des Turniers in Rohrbach. Das könnte einen verdienten Aufstieg (zu 40%) ermöglichen. Schlussendlich begaben sie sich Alina, Sophia, Sonique der Captain, Dominika, Anna und Isabel mitsamt ihres Trainers Paul und tatkräftiger Unterstützung auf die Heimreise und freuten sich über ihren wohlverdienten 2. Platz…

Kategorien: Jugend