U18m – Jugendverbandspokal

Veröffentlicht von Mario Graetz am

Die VSG Jungs und ihr Trainer Mario haben sich mit einer großen Heimspielsause aus der Saison verabschiedet. Die VSG war in der Albgauhalle Gastgeber des Jugendverbandspokals, der jedes Jahr am letzten Spieltag stattfindet. Am Pokalturnier teilnehmen dürfen die Jugendteams denen es nicht gelungen ist, sich im Laufe der Saison für die Süddeutsche Meisterschaft zu qualifizieren. So kamen am Sonntag Morgen insgesamt 8 Mannschaften aus allen Teilen Nordbadens nach Ettlingen.
Unsere Jungs wurden von Mario mit dem inoffiziellen Ziel in den Wettkampf geschickt, unter die Top 3 zu kommen… Was sich am Ende als zu ambitioniert herausstellte. In der Gruppenphase des Turniers spielten wir gegen die Teams des TV Bühl, der SG Sinsheim/Helmstadt und der SG Heidelberg 2. Zur Erinnerung: Bei den bisherigen Begegnungen dieser Saison hatten wir zuvor 2x knapp in 3 Sätzen gegen Bühl verloren, gegen die SG Si/He 2x gewonnen (2:0 und 2:1) und gegen die SG HD 2 einmal deutlich 2:0 gewonnen.
Aber der Pokal hat leider seine eigenen Regeln! Mit einem verschlafenen Start quälten wir uns gegen die SG HD 2 zu einem 3 Satz Sieg (23|-22|-15) um direkt im Anschluss vom TV Bühl eine mittelmäßige Klatsche zu bekommen (14|20). Das Spiel gegen die SG Si/He wurde, gemessen an Marios Zielvorgabe, also zu einem echten Endspiel und nach dem knappen Verlust des ersten Satzes, ging plötzlich ein Ruck durch die Mannschaft, um das Blatt doch noch zu wenden. In dieser Phase gelang es den Spielern konzentriert und sicher ihr Können abzurufen, der Satz ging ungefährdet mit 25:11 an uns. Es kam also zum ultimativen Tiebreak, der über die Platzierung in der Gruppe entscheiden würde. Die VSG-Jungs gingen direkt in Führung und konnten diese bis zum 7:5 verteidigen, bevor es leider zum erneuten Break in der (personell unveränderten) Mannschaft kam und der Satz mit 10:15 verloren ging.
Damit blieb nur Rang 3 in der Gruppe und zum Abschluss das Platzierungsspiel (um den 5. Platz) gegen den dritten der Gruppe B. An dieser Stelle gab aber auch Mario seinen unbedingten Siegeswillen auf, um stattdessen nochmal allen Spielern etwas Einsatzzeit zu gewähren.
Am Ende wurde es beim letzten Turnier der Saison also ein ernüchternder 6. Platz und der leicht schmerzliche Gedanke daran, dass wir z.B. auch die zweitplatzierte VSG Mannheim zu Saisonbeginn noch recht deutlich (-18|-18) besiegt hatten.
Absolut verdienter Pokalsieger (auch über die gesamte Saison hinweg betrachtet) wurde das Team des TV Bühl.

Kategorien: Jugend

%d Bloggern gefällt das: