VSG gewinnt Silbermedaille und Fans bei DM in Thüringen

Veröffentlicht von Holger am

Geplant als entspannter Wochenendausflug nach Thüringen mit kleinem sportlichen Nebenprogramm, hat sich die Reise zweier Beach Mixed Teams der VSG zu einem echten sportlichen und emotionalen Highlight entwickelt, an dessen Ende Ema (D1) und Sebi (H1) sich stolz zum Deutschen Vize-Meister küren lassen durften. 

Begonnen hat die Erfolgsstory schon Mitte der diesjährigen Beachsaison mit der Ba-Wü Mixed Meisterschaft bei der gleich 5 Teams mit VSG Beteiligung an den Start gegangen sind und Ema und Sebi sich mit dem Turniersieg die Teilnahmemöglichkeit für die Mixed DM sicherten. Auch Kathi (D1) und Holger (Trainer H2) schafften sich mit Platz 3 gute Voraussetzungen für das Turnier auf Bundesebene. 

Als dann irgendwann der Termin für die deutsche Meisterschaft feststand und er sich auch irgendwie mit den einzelnen Terminplänen der Teams vereinbaren ließ, hieß es plötzlich kurzerhand “Berlin, Berlin, wir fahren nach B..” ach ne sorry verwechselt, das war was anderes. Nein, es hieß “Wir fahren nach Bad Salzungen”, gut, auch schön und auf jeden Fall schon mal viel schneller zu erreichen und sowieso sollte eigentlich jeder in seinem Leben mindestens einmal in Bad Salzungen gewesen sein.

Dort wurden die Teams dann auch sehr herzlich und bestens organisiert empfangen und das sportliche Treiben nahm auf der schönen 4 Felder Beachanlage des TSV Bad Salzungen seinen Lauf. Die beiden Karlsruher Teams erkannten recht schnell, dass sie sich niveau-technisch nicht zu verstecken brauchten und hatten auch schnell in der Gruppenphase ihren ersten Sieg in der Tasche. Aber auf beide Teams wartete auch direkt ein kleiner Dämpfer, da sie im zweiten Gruppenspiel dann wieder den Kürzeren zogen. Damit musste auf dem Weg ins Achtelfinale noch die Zwischenrunde überstanden werden, was für Ema und Sebi nur eine leichte Hürde darstellte, für Kathi und Holger erst nach einem Kampf über 3 Sätze gelang. Das Achtelfinale stellt dann aber die erste Endstation für eins der Karlsruher Teams dar. Kathi und Holger mussten in ihrem 9. und 10. Satz des Tages doch den etwas widrigen, nasskühlen Bedingungen Tribut zollen und kamen nur gegen Ende des Spiels auf ein vernünftiges Niveau, was aber nicht mehr für einen Satzgewinn oder einen Sieg reichen sollte. Leicht frustriert, mit dem Wissen, dass schon noch ein bisschen mehr drin gewesen wäre, wenn man noch etwas mehr Leistung hätte abrufen können, mussten sie sich aus dem Turnier verabschieden. Warmherzigen Trost gab es danach nicht nur von Ema und Sebi sondern auch von einer von Karlsruhe dazu geschalteten Home Crowd, die Dank Emas Einsatz als Live Berichterstatterin bei den letzten Punkten mitfiebern durften. 

Ema und Sebi hatten sich zuvor schon dafür qualifiziert, auch am Sonntag noch weiterspielen zu dürfen. Damit fiel dann der optional geplante Thermenbesuch oder das Sightseeing in Bad Salzungen aus und man widmete sich doch wieder ausschließlich der Lieblingsbeschäftigung im Sand. Und das mit durchschlagendem Erfolg. Weiterhin unterstützt durch die Fans daheim, die nun durch Kathi mit allem versorgt wurden, was im offiziellen Stream nicht zu sehen war, fighteten sich die beiden bis ins Finale durch. Geheimnis des Erfolgs war ein ums andere Mal die perfekte Mischung aus lautstarker Emotionalität und einer unerschütterlichen Ruhe. Wer in diesem Team welchen Part übernimmt, sollte wahrscheinlich keinem der Leser hier ein Rätsel sein. Bei Unklarheiten empfiehlt es sich, mal ein Spiel der D1 und der H1 zu besuchen, das sollte vieles beantworten. Vorort auf den Zuschauerrängen, an den Kommentatorenplätzen und auch im Chat des Livestreams, fand die spielerische Leistung aber vor allem auch die sportliche Fairness und die positive Ausstrahlung großen Anklang.

Dass es dann am Ende im Finale nicht zur ganz großen Sensation gereicht hat, kann vielleicht mit einem Gegner erklärt werden, der spielerisch dann vielleicht doch nochmal eine andere Hausnummer darstellte. Vielleicht lag es aber auch an Emas neuer Leidenschaft für die Live Moderation im offiziellen Stream. Hier unterhielt sie zusammen mit Finalgegner Eyk Mischke charmant und informativ die Zuschauer und ließ sich am Ende fast schon nicht mehr vom Mikrofon loseisen. Möglicherweise ging dabei dann doch etwas von der Konzentration fürs eigene Spiel flöten, jedenfalls lässt der Fehlstart in Satz 1 mit Zwischenständen von 7:1 und 16:2 so etwas vermuten. Immerhin konnte man in diesem Satz durch eine bessere Schlussphase noch zweistellig werden, was für den zweiten Satz mehr Spannung versprach. Dort entwickelte sich dann auch wirklich ein ausgeglichenes Spiel und beim zwischenzeitlichen 15:13 für Ema und Sebi stiegen schon die Hoffnungen auf einen Tiebreak. Tanita und Eyk auf der anderen Seite zeigten aber nochmal ihr ganzes Können und drehten den Satz mit 3 Breaks und einem makellosen Sideout. Und so machte sich nach der Finalniederlage auch kaum ein Funken Enttäuschung breit, denn auch wenn man gesehen hat, dass Ema und Sebi durchaus mithalten konnten, war der Sieg und damit die Titelverteidigung des Teams Gartz/Mischke auch im Blick über den gesamten Turnierverlauf äußerst verdient. Die finale Siegerehrung mit vielen schönen Fotomotiven gab der ganzen Veranstaltung dann noch einen runden Abschluss, bevor man leicht erschöpft aber glücklich den Heimweg antreten konnte. Vielen Dank an dieser Stelle an das Orgateam, das einen perfekten Rahmen für dieses schöne Event geboten hat und bei dem wir uns für unsere kommenden Turniere auf der erweiterten Anlage noch die ein oder andere Sache abschauen wollen.

Turnierplan und Ergebnisse:

https://beach.volleyball-verband.de/public/tur-sp.php?id=10909

Die Streams zum Re-Live nachschauen:

https://sportdeutschland.tv/tvvlive/deutsche-beachvolleyball-meisterschaft-mixed

https://sportdeutschland.tv/tvvlive/deutsche-mixed-meisterschaft-tag-2

Oder auf Twitch (mit Chat):

https://www.twitch.tv/beacheninthueringen/video/1586965399
https://www.twitch.tv/beacheninthueringen/video/1587928893

DVV Bericht mit Bildern:

https://www.volleyball-verband.de/de/redaktion/2022/september/beach–mixed-dm-2022/

Kategorien: Beach

%d Bloggern gefällt das: