Herren 2: Auswärtsspiel macht Hoffnung

Veröffentlicht von Raphael Rück am

VSG Hochstetten-Liedolsheim – VSG Ettlingen/Rüppurr 2 0:3 (12:25, 20:25, 19:25)

Mit nur einem Auswechselspieler, also äußerst knapp besetzt, musste unser Landesliga-Team bereist am 26.10.2019 das Auswärtsspiel in Hochstetten-Liedolsheim antreten. Außerdem konnte unser Trainer Max leider nicht mitreisen, so dass Christian sich dazu bereit erklärte, zu coachen und nur im Notfall auf dem Spielfeld einzuspringen. Schon mal vorab: Es kam zu keinem Notfall. Die Anfangsphase der Partie war bis zum 15:12 für die VSG recht ausgeglichen. Dann kam es zu einem Endspurt der VSG und eine 10er Aufschlagserie von Tom beendete den ersten Satz sehr deutlich mit 25:12. Die Block-Abwehr und insbesondere die im wahrsten Sinne des Wortes starken Angriffe aller Beteiligten sind hervorzuheben. Die Annahme dagegen, galt es im weiteren Verlauf zu verbessern. Im 2. Satz konnte sich die VSG von Anfang an einige Punkte Vorsprung erarbeiten, welcher allerdings durch das verhältnismäßig schwache Side-Out immer wieder auf wenige Punkte schrumpfte. Gut gewählte Auszeiten von unserem Interimstrainer und erneut nahezu makellose Abwehr und Angriff sorgten am Ende dennoch für einen Satzgewinn von 25:20 für die VSG. Auch im 3. Satz lagen die Stärken vor allem in Angriff und Abwehr und erneut hatte die VSG ab dem 6:2 einen relativ konstanten Vorsprung von einigen Punkten. Immer wieder gab es Aufschlagserien auf beiden Seiten, die es möglichst schnell zu unterbrechen galt. Unserer Mannschaft gelang dies besser und so konnte die VSG durch einen weiteren Satzgewinn (25:19) einen Start-Ziel-Sieg hinlegen und gewinnt deutlich mit 3:0.
Für die VSG haben gespielt: Philip, Jonas, Christian, Jan, Andreas, Tom, Jan, Raphael

Kategorien: Herren 2