Damen 2: Wochenendausflug Heidelberg

Veröffentlicht von Marilena Kammerer am

Nach diesem Wochenende fühlt sich die D2 fast heimisch in Heidelberg.

Zwei Auswärtsspiele galt es Samstag und Sonntag in Heidelberg zu meistern…Rückblickend hätte man aber vielleicht doch lieber ins Hallenbad nebenan gehen sollen…

Fangen wir von vorne an…

TSV Handschuhsheim 3:1 VSG Ettlingen Rüppurr

(23:25 | 25:16 | 25:19 | 25:22)

Gegen den TSV Handschuhsheim fing der erste Satz eigentlich  vielversprechend an. Sofern die D2 ruhig spielte und gezielte Angriffe setzte, gelangen die Punkte und der erste Satz konnte mit einem 25:23 für die VSG beendet werden.

Im zweiten Satz jedoch, schien jegliche Kreativität im Angriff und Agilität in der Abwehr abhandengekommen zu sein. Unglückliche Eigenfehler führten zu einem eindeutigen 25:16 für den TSV Handschuhsheim.

In Mitte des dritten Satzes, konnte sich die Damen 2 dann wieder stabilisieren und einen Vorsprung von 4 Punkten erkämpfen… bis es zum mentalen Einbruch ab der zweiten Hälfte des Satzes kam. Durch die inkonstante Leistung der D2 gewann der TSV ihren 2. Satz mit 25:19.

Im vierten Satz, schien zunächst die D2 wieder mehr Stabilität im Spiel gefunden zu haben. Wie im vorherigen Satz gelang es einen Vorsprung von vier Punkten zu erspielen. Das Deja Vú zum vorherigen Satz wurde vervollständigt, als die Führung erneut an den Gegner abgegeben wurde und dieser den Satz für sich gewann (25:22).

Das war der erste Streich… der Zweite folgte sogleich…

Es spielten für die VSG:

Zuspiel: Chrissi

Außen: Babsi, Irina, Julia

Mitte: Leni, Katharina

Diagonal: Mari

Libera: Anna

VC Olympia Heidelberg 3:1 VSG Ettlingen Rüppurr

(14:25 | 25:18 | 25:21 | 25:16)

Am Tag 2 des Teamausflugs nach Heidelberg, ging es gegen die Jungs des VC Olympia Heidelberg. Neugierig beobachtete zunächst die D2 der VSG die Jungs beim Spiel gegen die Mannheimer Damen, denen die Jungs einen Punkt abknüpften.

Klar war die Jungs ziehen gerne durch… Angriffe, wie auch Aufschläge haben schon Power wie die Großen.

Den ersten Satz konnte sich die D2 souverän mit einem 25:15 klar machen. Mit starken Aufschlägen und gut platzierten Angriffen konnte die D2 den VC Olympia Heidelberg verunsichern und schnell den Satz beenden.

Im zweiten Satz hatten sich die Jugendspieler bereits auf unser Spiel eingestellt und versenkten den einen oder anderen Ball im Feld der D2. Ähnliches Schauspiel gab es bei den Jungs bereits im vorherigen Spiel gegen die Mannheimer Damen, also an sich nichts Neues frü die D2…. Dennoch konnte die D2 sich nicht besser auf den Konter des VC Olympia Heidelberg einstellen und gaben den Satz mit einem 25:18 ab.

Im dritten Satz war die D2 wieder präsenter und es kamen einige spannende Spielzüge zustande. Jedoch musste sich die Damen 2 ab der zweiten Hälfte des Satzes, auf Grund von Netz-nahen-Fuß-auf-Fuß-Diskrepanzen zwischen Gegnern und D2 neu auf dem Feld aufstellen… Was sich bei 8 Spielern gar nicht mal als so vielseitig gestaltet.

Nach Neuaufstellung fing sich die D2 gegen Ende des 3. Satzes – Leider zu spät, womit die Jungs vom VC Olympia mit 25:21 gewannen.

Im 4. Satz gingen die Jugendspieler nochmals in die Vollen und erkämpften sich einige gut platzierte Bälle der D2. Die D2 war sichtlich geknickt und mussten den Satz mit einem deutlichen 25:16 abgeben. Gratulation an die Jungs. Ihr habt gut gespielt!

Es spielten für die VSG:

Zuspiel: Chrissi

Außen: Babsi, Anna

Mitte: Leni, Katharina

Diagonal: Mari, Irina

Libera: Marisa

Coach & Krankentransport: Daniel

Kategorien: Damen 2